Puper hört auf.

Ära nimmt kein schönes Ende, Aukrug 16.12.16

In einem persönlichen Gespräch mit Fußballobmann Sebastian Althaus erklärte der Trainer der 2. Mannschaft des TSV Aukrug Reinhard Jacob seinen Rücktritt. Ausschlaggebend dafür war nach den Worten des Trainers die geringe Trainingsbeteiligung. In den letzten drei Monaten wurde eigentlich gar nicht mehr trainiert: „ Es ist schade für die, die noch Lust haben“.

Schon vor der Saison war allen Beteiligten klar, dass es schwer werden würde. Aufgrund des kleinen Kaders musste eine enge Zusammenarbeit mit der Ligamannschaft angestrebt werden. Denn während der Sommerpause verließen einige Stammkräfte die Mannschaft. Somit gab es schon während der Vorbereitung personelle Probleme. Trotzdem war es richtig, die Mannschaft für den Spielbetrieb zu melden. Denn bei einem Rückzug würden bestimmt 10 Spieler gar nicht mehr spielen, dann mit dem Fußball aufhören oder den Verein wechseln. Wem hätte das geholfen.

Somit ging es dann auch mit geringen Erwartungen in die neue Saison der Kreisklasse A Neumünster. Im ersten Spiel stellte man dem großen Favoriten SV Boostedt 2 fast ein Bein und verlor beim 1:2 erst in der Schlussminute. Aber schon beim 0:11 gegen die 2. Mannschaft des SV Wasbek zeigte sich das große Problem: Bei zeitgleichen Spielen beider Aukruger Mannschaften war es für Trainer Reinhard Jacob schwer, überhaupt eine Mannschaft zusammen zu bekommen. Zwar folgte danach der überraschende 1:0 Erfolg gegen den SV Tungendorf 2 (Die Oldies Skirde, Mischke, Kurth und Kassel rissen die junge Mannschaft mit), aber danach folgte eine Niederlagenserie von 9 Spielen. Mit teilweise richtigen Packungen. Das gipfelte in der Absage des Rückspiels beim SV Boostedt 2. An diesem Samstagmorgen hatte der Trainer nur 5 Mann zur Verfügung. Somit musste die Partie abgesagt werden. Mann verlor kampflos mit 0:5. Es folgte zwar eine Woche später eine gewisse Trotzreaktion beim 2:2 gegen den SV Wasbek 2 (Die Mannschaft trat als Team auf), und auch die Leistung beim abschließenden 2:4 in Tungendorf war sehr gut, jedoch war es mittlerweile für den Trainer Reinhard Jacob zu viel des Guten:

Woche für Woche der Kampf ein Team aufzustellen. Spieler, die mit ihrer 08/15 Einstellung andere mit ins Verderben zogen. So dass irgendwann nicht einmal mehr 5 Leute zum Training kamen. Auf der anderen Seite die Oldies, die mit ihrer tollen Einstellung für Lichtblicke sorgten. An dieser Stelle ein großes Kompliment an Dirk Kassel, Udo Kurth, Hansi Mischke und Tim Skirde, die mit ihrer Einstellung pro TSV Aukrug das Team am Leben hielten.

Aber insgesamt ein zu großer Krampf, der jetzt zum Rücktritt des Trainers führte. Sicherlich ein Rücktritt mit Wehmut. Denn Reinhard begleitete einige Spieler schon seit der „Pampers-Liga“. Ein Aukruger Urgestein, der sicherlich nicht tatenlos auf dem Sofa rumsitzen wird, sondern dem TSV Aukrug in anderer Position erhalten bleibt.

Spielplan 2. Mannschaft 2016/17

Fr 05.08.2016 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II SV Boostedt II
Di 09.08.2016 19:00 Kreisklasse A Ruthenberger SV TSV Aukrug II
Sa 13.08.2016 16:00 Kreisklasse A SV Wasbek II TSV Aukrug II
Fr 19.08.2016 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II SV Tungendorf II
Fr 02.09.2016 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II SV Boostedt III
So 11.09.2016 15:00 Kreisklasse A TSV 05 Neumünster 2 TSV Aukrug II
Fr 16.09.2016 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II FC Torpedo 76 NMS II
So 25.09.2016 15:00 Kreisklasse A Türkspor NMS 2 TSV Aukrug II
Fr 30.09.2016 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II FC Krogaspe
Mi 05.10.2016 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II TSV Gadeland II
Sa 08.10.2016 16:00 Kreisklasse A TSV Gnutz TSV Aukrug II
So 16.10.2016 15:00 Kreisklasse A TSV Aukrug II VfR Neumünster III
Sa 22.10.2016 15:00 Kreisklasse A TS Einfeld II TSV Aukrug II
Fr 28.10.2016 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II SV Bönebüttel-Husberg II
Fr 04.11.2016 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II SG Padenstedt II
Sa 12.11.2016 14:00 Kreisklasse A SV Boostedt II TSV Aukrug II
Fr 18.11.2016 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II SV Wasbek II
Sa 26.11.2016 14:00 Kreisklasse A SV Tungendorf II TSV Aukrug II
So 05.03.2017 14:00 Kreisklasse A TSV Gadeland II TSV Aukrug II
So 12.03.2017 15:00 Kreisklasse A SV Boostedt III TSV Aukrug II
Fr 17.03.2017 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II TSV 05 Neumünster 2
So 26.03.2017 15:00 Kreisklasse A FC Torpedo 76 NMS II TSV Aukrug II
Fr 31.03.2017 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II Türkspor NMS 2
Sa 08.04.2017 14:30 Kreisklasse A FC Krogaspe TSV Aukrug II
Fr 21.04.2017 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II TSV Gnutz
So 30.04.2017 13:00 Kreisklasse A VfR Neumünster III TSV Aukrug II
Fr 05.05.2017 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II TS Einfeld II
So 14.05.2017 15:00 Kreisklasse A SV Bönebüttel-Husberg II TSV Aukrug II
Sa 20.05.2017 16:00 Kreisklasse A SG Padenstedt II TSV Aukrug II
Fr 26.05.2017 19:30 Kreisklasse A TSV Aukrug II Ruthenberger SV

OIL-Station Aukrug spendiert neue Trikots

 

 OIL-Station Aukrug spendiert neue Trikots Seit Jahren sponsert die

 OIL-Station Birgit Kuhrt das Sportgeschehen in Aukrug. Zu Beginn der

 Saison 2016/17 konnte sich die 2. Fußballmannschaft des TSV Aukrug

über einen neuen Trikotsatz freuen.

 In der Itzehoer Straße 101 in Aukrug findet man nicht nur die einzige

Tankstelle im Ort, sondern auch einen Anlaufpunkt für eine Pause oder

 einen kurzen Smalltalk und natürlich auch jede Menge Beratung und

 Hilfe um des Deutschen liebstes Stück – das Auto.

 Sportlich läuft es für die 2. Mannschaft des TSV Aukrug in der

 Kreisklasse A Neumünster nicht so gut. Am letzten Spieltag gab es eine

 unglückliche 0:1 Niederlage gegen die 2. Mannschaft des FC Torpedo 76

 Neumünster.  Der einzige Sieg wurde beim 1:0 gegen Tungendorf 2

 geholt. Ein Tag, an dem alles stimmte. Die Routiniers Udo Kurth, Tim

 Skirde und Dirk Kassel verstärkten und stabilisierten das junge Team von Trainer Reinhard Jacob.

 Dem gegenüber stehen aber 5 Niederlagen. Da ist es wichtig, dass die

 Moral und das Umfeld der Mannschaft stimmen. Dafür sorgen auch die

 Aukruger Sponsoren, die mit ihrer Hilfe den Teamgeist fördern.

 Die 2. Fussballmannschaft des TSV Aukrug bedankt sich ganz herzlich

 bei Birgit und Udo Kurth!!

TSV Aukrug 2 - TS Einfeld 2 2:3, 13.04.16
 
Im Heimspiel gegen die 2. Mannschaft vom TS Einfeld begannen wir gut und hatten gleich zwei gute Möglichkeiten durch Armin Ramm, die leider knapp am Tor vorbei gingen. Der Gast machte es besser und nutzte die erste Möglichkeit zum 0:1. Linus konnte mit einem schönen zwanzig Meterschuss in der 17. Minute ausgleichen, so blieb es auch bist zur Pause.
In Hälfte zwei begann Einfeld gut, aber wir hielten dagegen, und es wurde von beiden Seiten ein hart umkämpftes Spiel. Der Schiedsrichter hatte aber alles im Griff, obwohl dieser von den Zuschauern der Gäste unnötig beschimpft wurde. In dieser Phase gab er 6 Mal Gelb, was auch zu diesem Zeitpunkt genau richtig war. Nur so bekam man Ruhe in die aggressive Partie. In der 63. Minute ging der Gast wieder in Führung, aber Holmi, mit einem wunderschönen Freistoß Tor in der 83. Minute, glich wieder aus. Es sollte für uns doch diesmal reichen für einen Punktgewinn, aber ich sollte mich täuschen. In der 96. Minute zeigte der gute Schiri, wie so oft in den letzten Partien, auf den Punkt. Da müssen wir einfach cleverer werden. Dadurch verlieren wir mal wieder mit einem Tor sehr unglücklich. Alle drei Tore für Einfeld erzielte Yambo.
Es spielten: Timo Unrath, Lasse Kaack, Udo Kurth, Henning Holm, Torben Kemnitz, Armin Ramm, Tim Gesing, Tom Junge, Christian Jacobs, Linus Hausberger, Steven Niber, Marvin Hanau, Paul Burmeister, Lutz Husberger

TSV Gadeland 2 - TSV Aukrug 2, 03.04.16

In diesen 90zig fairen Minuten, mit einem sehr jungen, aber guten Schiedsrichter, war es ein ausgeglichenes Spiel. Das die Heimelf mit 2 zu 1 für sich entscheiden konnte. In der ersten Minute gab es einen Freistoß aus ca. 20 Metern, der genau auf die Torwartecke gezielt war. Den muss Timo über die Latte lenken, so stand es schnell 1:0 für die Gastgeber. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht beeindrucken und spielte gut mit. Ein Lattenkopfball von Rickert und auf beiden Seiten noch einige Möglichkeiten, die nichts einbrachten. So ging es mit der knappen Führung für Gadeland in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff, es war gerade mal 1 Minute gespielt, ein Querschläger, der Nächste traf den Ball nicht und schon war es passiert, 2:0 kaum zu glauben. Was hab ich in der Halbzeit gesagt: „Einfach mal ins Aus hauen“. Aber auch das schockte uns nicht, denn wir kamen noch zu Möglichkeiten. Die größte hatte Paul allein auf dem Torwart zu, aber der konnte den Ball parieren. Wir versuchten alles. Es gelang uns auch der Anschlusstreffer durch ein Freistoßtor von Linus Hausberger. Aber auch die Heimelf kam zu Möglichkeiten. Timo musste  zweimal mit tollen Paraden klären. Nach Freistoß von der linken Seite kam Steven aus fünf Metern frei zum Kopfball, der knapp am rechten Pfosten vorbei ging. Sehr schade, aber wenn du unten stehst, kriegt man scheiß Dinger und vorne macht man sie nicht.

TSV Aukrug 2: Timo Unrath, Udo Kurth, Henning Holm, Torben Kemnitz, Lasse Kaack, Armin Ramm, Carsten Rickert, Steven Niber, Tim Gesing, Paul Burmeister, Tom Junge, Marvin Hanau, Linus Hausberger

 

SV Wasbek 2 - TSV Aukrug 2, 09.04.16

In Wasbek kamen wir die ersten 15 Minuten überhaupt nicht ins Spiel, so dass Wasbek zu einigen Möglichkeiten kam. Das 1:0 für die Gastgeber bereiteten wir selber vor. In der 3. Minute spielte Rehder den Ball am 16er genau in die Füße eines Wasbeker Spielers, der völlig freistehend das Leder ins Tor schieben konnte. Ab der 20. Minute kamen wir besser ins Spiel und konnten in der 40. Minute durch Tom ausgleichen. So blieb es auch bis zur Pause.

Nach der Pause ging es hin und her, mit leichten Vorteilen für die Heimelf. Aber die beste Möglichkeit hatten wir. Nach tollem Zuspiel von Marvin stand Tom am 5er völlig frei und brauchte den Ball nur ins leere Tor schieben, aber der Ball ging am Pfosten vorbei, Wahnsinn! Und so kam es, wie in den letzten Wochen. Ein Freistoß und ein Torwart Fehler reichten Wasbek, um das Spiel zu gewinnen. Aber kein Vorwurf an diese junge Truppe. Wenn man die letzten Wochen beobachtet hat, kriegen wir nur Gegentore durch Elfmeter, Freistoß und durch eigene Fehler. Es sind kaum heraus gespielte Tore, die wir zulassen.

TSV Aukrug 2: Vendrik Brandt, Lasse Kaack, Tim Gesing, Torben Kemnitz, Patrick Jacobs, Armin Ramm, Lutz Hausberger, Henning Rehder, Steven Niber, Tom Junge, Paul Burmeister, MarvinHanau, Davin Kreutz 

Späte Tore bringen 0:2 gegen  Boostedt 2, 26.03.16

Im Heimspiel gegen die 2. Mannschaft aus Boostedt, die als Tabellendritter einige Nachholspiele offen hat und theoretisch mit dem Tabellenersten TuS Nortorf 2 gleichziehen kann, setzte Trainer Reinhard Jacob das Augenmerk zuerst auf die Defensive.

Wir kamen nicht schlecht ins Spiel. Tobias Witt über links (2.) und Tom Junge über rechts (4.) sorgten für gute Angriffe. Aber danach übernahm der Gast doch klar die optische Spielführung. Bogdan Krafft traf in der 7. Minute aus zentraler Position den rechten Pfosten. Torwart Tobias Brüggen hätte keine Chance gehabt. Zwar nahmen wir die Zweikämpfe gut an, aber gerade in der 1. Halbzeit hatte der SV zahlreiche Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Christian Wehde traf von der Strafraumgrenze die Latte. Das zweite Mal rettete uns das Aluminium (17.). Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld schoss Jansen aus 5 Metern über die Kiste. Zweimal musste uns Tobias Brüggen in Mann gegen Mann Situationen gegen Wehde (24.) und Krafft (25.) vor dem 0:1 bewahren. Gutes Stellungsspiel und seine Routine verhinderten den Einschlag. In den folgenden 10 Minuten konnten wir uns befreien. Ließen nichts zu. Mit etwas mehr Mut wären wir den Gästen in dieser Phase fast in die Falle getappt. Eine Kontersituation für die Gäste setzte Schwedhelm neben den Pfosten (38.). Und 5 Minuten vor der Pause war es Lehmann, der die Pille aus 5 Metern über die Kiste setzte. In der Nachspielzeit hätten wir den Spielverlauf etwas auf den Kopf stellen können. Tobias Witt scheiterte frei an Torwart Andreas Köhler. Das Nachsetzen von Tom Junge und Tim Gesing brachte nicht den Erfolg.

Wer in der 2. Halbzeit ähnliches Bild erwartet hatte, sah sich getäuscht. Wir funktionierten als Team besser und ließen lange überhaupt nichts zu. Nicht eine Chance für die Gäste bis zur 84. Minute. Dazwischen Situationen, die zeigten wie wir uns den Arsch aufrissen, ohne dabei spielerisch zu glänzen. In der 70. Minute holte Tom Junge auf rechts durch konsequenten Einsatz eine Ecke heraus. Diese wurde erneut zur Ecke abgewehrt. Nach dieser kamen sowohl Torben Kemnitz als auch Lutz Hausberger zu Kopfbällen. Der Ball ging links daneben. In der 76. Minute trat Tobias Witt einen Freistoß von der Mittellinie. Dieser kam unglücklich auf, und Torwart Köhler wischte den Ball über die Latte. Hinten brachte Tobi Brüggen durch seine konsequenten „Leo-Ansagen“ die nötige Ruhe ins Spiel. Und dann schlugen wir uns doch noch selber. Schneewolf ging auf der linken Seite in den 16er, um einen Elfmeter rauszuholen. Und wir taten ihm den Gefallen und stellten ihm ein Bein! Johannes Schwedhelm verwandelte den berechtigten Strafstoß sicher in die rechte Ecke zum 0:1. Dann kam auch noch die individuelle Klasse der Gäste zum Tragen. Nach Vorarbeit von Wehde vollstreckte Krafft zum 0:2, zur Entscheidung (87.).

In der Nachspielzeit (90+2)sah Lutz Hausberger die Ampelkarte. Er sah nach einem harmlosen Foul die zweite gelbe Karte. Die erste hatte er nach dem Foulspiel bekommen, dass zum Elfmeter führte. Da muss der Schiedsrichter Ralf Kupka vielleicht etwas mehr Fingerspitzenfühl zeigen. Ansonsten kann ich Ralf keinen Vorwurf machen. Denn in der entscheidenden Situation war nicht er Schuld, sondern wir stellten uns einfach nicht gut an! Aber insgesamt war das doch eine gute Leistung.

TSV Aukrug: Brüggen – Kaack, Hildebrandt, Jacobs, Kemnitz, Hausberger, Gesing, Rehder, Ramm, Witt,  Junge   

Ergänzung: Niber, Hanau, Stach 

 

TS Einfeld 2 - TSV Aukrug 2  2:0 (2:0), 20.03.16

 

Zwei Standards, ein Freistoß und ein Elfer in der ersten Halbzeit, reichten Einfeld zum verdienten Sieg. Wir wollten  in den ersten 45 Minuten dicht am Mann stehen und früh stören, aber auch aggressiv dagegen halten, was uns überhaupt nicht gelang. Und die Zuordnung stimmte auch nicht. Wir kamen nur zu einer guten Möglichkeit durch Paul Burmeister. Der wurde aber Elfmeter verdächtig am 5er vom Einfelder Keeper gestört. Der Schiri stand zu weit weg, um das zu sehen. So gingen wir mit dem Rückstand in die Pause.  

Nach dem Wiederanpfiff dachte ich, dass wir konditionell einbrechen (mangelhafte Trainingsbeteiligung), aber ich sollte mich täuschen. Wir ließen die gesamte zweite Halbzeit die Einfelder kaum aus der eigenen Hälfte, und wenn, dann standen wir hinten sehr gut. In der 75. Minute musste der Schiri auf den Punkt zeigen, klares Foul an Lutz Hausberger, aber es sollte nicht sein. Trotz allem war es ein sehr faires Spiel von beiden Seiten. Nur eine gelbe Karte für Einfeld. Und das auch nur, weil beim Wechsel ein Spieler zu früh aufs Feld lief.

Man muss auch mal mit einer knappen Niederlage zu Frieden sein. Ist nicht immer einfach, wenn man mal sieht, dass Tobi W., Henning R., Finn J., Julius H., Armin R., Tim Gesing.,  Davin K., der noch länger ausfällt, und unser Hansi M. nicht spielen konnten. Aber es gibt was Erfreuliches; Jonas Lucka kommt Anfang Mai nach 6 monatigen Auslandsaufenthalt wieder.

PS: Unsere beiden Neuzugänge Steven und Paul sind echte Verstärkungen, macht so weiter.

Es spielten: Vendrik Brandt, Udo Kurth, Jan-Patrick Jacobs, Marvin Hanau, Paul Burmeister, Jonas Lissner, Lutz Hausberger, Lasse Kaack, Steven Niber, David Stachg, Malte Hildebrandt, Torben Kemnitz, Tom Junge

 

Trainer Reinhard Jacob

 

TSV Aukrug 2 - Ruthenberger SV 1:0, 04.03.16


Erfolgreicher Rückrundenstart unserer zweiten Mannschaft.

Nach zweimonatiger Vorbereitung und einem Testspiel gegen Borussia Osterstedt 2, das mit  0:1 verloren ging, konnte es endlich am Freitagabend  losgehen.

Trotz zahlreicher Ausfälle konnten wir dank Hansi Mischke und Udo Kurth 13 Spieler aufstellen. Vielen Dank an die beiden Ur-Gesteine des TSV.

Bei guten Platzverhältnissen in Aukrug war unsere Zweite heute die bessere Mannschaft. Wir spielten gut nach vorne. In der 30. Minute konnte Tobias Witt ein Tor erzielen, was leider nicht gegeben wurde. Es gab wohl einen leichten Schubser von Tobi, schade. Aber auch der Gast kam zu Möglichkeiten, hatte kein Glück im Abschluss, oder Timo Unrath im Tor war zur Stelle.

Im zweiten Abschnitt kamen wir besser ins Spiel. Armin Ramm schoss von rechts knapp am langen Pfosten vorbei. Die größte Chance bereitete Tobi vor: Tolles Solo, leider kam Paul Burmeister einen Schritt zu spät. Einen Schuss von Lutz Hausberger vom 16er konnte der Schlussmann gerade noch zwischen den Beinen auf der Linie festhalten. In der 80ten Minute war es dann so weit. Nach langem Ball von Kurth konnte unserer Neuzugang  Paul Burmeister zum 1:0 vollenden. Die letzten 10 Minuten versuchte der Gast noch mal alles, aber wir standen hinten sicher und  ließen nicht mehr viel zu.
Es war auch spielerisch sehr gut von unserer Mannschaft. Sogar Uwe war begeistert und gab eine Kiste aus. „Wahnsinn, dass ich das noch erleben darf, Uwe“.  

Es spielten: Timo Unrath, Udo Kurth, Patrick Jacobs, Hansi Mischke, Paul Burmeister, Armin Ramm, Lutz Hausberger, Henning Rehder, Tim Gesing, Lorne Söth, Tobi Witt, Lasse Kaack und Davin Kreutz
Trainer Reinhard Jacob

 

 

TSV Aukrug 2 Vorbereitungsplan      
      Treffen    
Do. 21.01.2016 Training 19:00 Uhr    
Di. 26.01.2016 Training 19:00 Uhr    
Do. 28.01.2016 Training 19:00 Uhr    
Sa. 30.01.2016 Turnier in Aukrug 13:30 Uhr    
Di. 02.02.2016 Training 19:00 Uhr    
Do. 04.02.2016 Training 19:00 Uhr    
Di. 09.02.2016 Training 19:00 Uhr    
Do. 11.02.2016 Training 19:00 Uhr    
Sa. 13.02.2016 Turnier in Hohenwestedt 13:00 Uhr    
Di. 16.02.2016 Training 19:00 Uhr    
Do. 18.02.2016 Training 19:00 Uhr    
Sa. 21.02.2016 Spiel in Tappendorf 13:00 Uhr    
Di. 23.02.2016 Training 19:00 Uhr    
Do. 25.02.2016 Training 19:00 Uhr    
Sa. 27.02.2016 Testspiel 13:00 Uhr Sportlerheim Besprechung
Di. 01.03.2015 Training 19.00 Uhr    
Do. 03.03.2016 Training 19:00 uhr    
Fr. 04.03.2016 Punktspielstart 18:30 Uhr    
           
           
           
    Gruß Puper      
           
    immer Laufschuhe mitbringen    
           
    Tel: 1618   Handy 01625746113  

 

 

 

TSV Aukrug II - TSV 05 Neumünster II 2:3, 13.11.15

Wie erwartet trat Schulle mit drei Topspielern der ersten Mannschaft an, aber auch das machte uns nichts aus, denn wir machten wieder ein super Spiel.

Ein großes Lob an alle 13 Spieler. Mit unserer Zweikampfstärke und guter defensiver Arbeit, aber auch mit tollem Spiel nach vorne, waren wir absolut gleichwertig. Der Gast ging in der 20. Minute in Führung und verschoss kurz danach einen Elfmeter. Wir ließen uns aber nicht von unserem Spiel abbringen und machten gut weiter. Die größte Möglichkeit hatte Jonas Lissner, aber der Ball wurde klar vor dem 16er mit der Hand abgefangen. Der Schiri stand zu weit weg, wieder eine Fehlentscheidung, wie der Elfer. So ging es mit dem 0:1 in die Kabine.

Wir wollten im 2. Abschnitt so weiter machen, was uns auch gelang und konnten auch nach Ecke von Lissner durch Jan-Patrick Jacobs schnell ausgleichen. Wir spielten immer wieder gut nach vorne. Lissner mit seiner Schnelligkeit sorgte immer wieder für Gefahr. In der 60. Minute gingen wir durch ein Freistoßtor von Lutz Hausberger in Führung. 7 Minuten später zeigte Gästespieler Topcu dann was er kann. Er schnappte sich den Ball an der Mittellinie und ließ 4 Spieler stehen. Es folgte ein satter Schuss halb hoch ins Eck und damit der Ausgleich. Leider musste ich kurz vorher Jan-Patrick auswechseln, der Topcu bis dahin völlig abgemeldet hatte. In der 75. Minute zeigte der überforderte Schiri wieder auf den Punkt, eine Frechheit. Diese Möglichkeit ließ sich der Topstürmer Wegener (13 Treffer in der Kreisliga) nicht nehmen und machte den Führungstreffer. Es gab auf beiden Seiten noch Möglichkeiten, aber es blieb bei der knappen Niederlage.

Kurz vor Schluss wurde Lissner an der Außenlinie brutal gefoult, es gab nur die gelbe Karte. Das haben noch nicht mal die 05er verstanden. So sagten sogar die eigenen Mitspieler: „Stell dir mal vor, wenn das einer mit dir machen würde“. Gute Besserung Jonas!.

Trotz allem war es ein faires Spiel. Nach dem Duschen sagten dann die Spieler vom TSV 05: „Wir können nichts dafür, wenn der Schiedsrichter so pfeift“. Damit hatten sie völlig Recht. 

Man sollte sich mal überlegen, welche Schiris man ansetzt! Wenn ein Schiri von Ruthenberg pfeift, der im Städtischen Stadion mit 05 regelmäßig trainiert, mache ich mir so meine Gedanken.

Es spielten: Vendrik Brandt – Finn Jürgensen, Hansi Mischke, Udo Kurth, Jan-Patrick Jacobs, Tobi Witt, Jonas Erfurt, Armin Ramm, Lutz Hausberger, Tom Junge, Jonas Lissner, Henning Holm und Jan David Stachg 

        

TSV Aukrug 2 schlägt sich in Nortorf achtbar, 07.11.15

Was ist das denn? Nur 0:2 in Nortorf, trotz Ausfall von den beiden Stürmern Davin Kreutz und Jonas Lissner.

Ab der 75. Minute machten wir so ein tolles Spiel, leider wurden wir noch nicht belohnt, aber das wäre auch gegen diesen Gegner zu viel des Guten gewesen. In den ersten 45 Minuten machten wir nur einen Fehler, der auch gleich mit dem 1:0 bestraft wurde. Aber das kann ich Finn nicht übel nehmen, gerade mal 20 Jahre und da kommt so ein Spieler wie Timo Schümann. Mit einem starken Hansi in der Abwehr und den beiden Sechsern Tobi Witt und Jonas Erfurt war es schwer für Nortorf zum Erfolg zu kommen, so ging es auch mit dem 0:1 aus unserer Sicht in die  Pause.

Nach dem Wechsel das gleiche Spiel, Nortorf machte Druck, doch wir konnten uns immer wieder befreien und kamen auch zu einigen Chancen, leider führte keine zum Torerfolg. Das zweite Tor war ein Schuss von der Strafraumgrenze, da kamen wir einen Schritt zu spät aus der Abwehr. Aber in einigen Situationen hatten wir auch Glück. Trotzdem haben wir diesen Gegner ganz schön nervös gemacht.  Ein großes Lob an diese Mannschaft.

Es spielten: Hübner (TW), Hansi, Lasse, Finn, Lorne, Armin, Tobi, Lutz, Jonas Erfurt, Tom, Udo, Marvin, Jonas Lissner.

TSV AUKRUG 2

Trotz zahlreicher Ausfälle, Rehder (Konzert), Holm (Theater), Jan Patrick (Dienst), Tim (Hamburg), Veni (Arbeit), Tom (Urlaub), Davin (Verletzt) Bennet (Langzeitverletzt) und Jonas Lucka (4 Monate im Ausland), konnten wir dank der Unterstützung von drei Altherren Spielern trotzdem 13 Spieler aufstellen, danke an Hansi, Ulli und Kassel.

Es war wieder ein tolles Spiel unserer Mannschaft. Gegen favorisierte Nachbarn aus Wasbek erkämpften wir uns ein gerechtes Unentschieden. Wir lagen zwar  nach 20 Minuten mit 0:2 zurück, konnten aber durch Lissner mit einem Doppelschlag schnell ausgleichen (Ein tolles Freistoßtor - super). So ging es auch in die Halbzeit.

Wir wollten so aggressiv, aber fair, weiter spielen, was nicht immer gelang, denn es gab jetzt einige gelbe Karten für uns. Aber durch Jonas Erfurt gelang uns der Führungstreffer, nicht unverdient. Kurz nach seiner Einwechselung in der 75. Minute für Kassel kam  Marvin Hanau frei zum Kopfball, aber der Gästetorwart konnte parieren. Ich glaube Marvin war selbst überrascht. In der 90. Minute zeigte der Schiri auf den Elfmeterpunkt, zum zweiten Mal. Der erste war gerecht, aber der zweite völlig zu Unrecht. Das war der 3:3 Endstand.

Wenn man die letzten Spiele gesehen hat, entwickelt sich was bei dieser jungen Truppe. Der Kampfgeist und der Einsatz ist völlig in Ordnung, Am spielerischen werden wir arbeiten, ist aber nicht immer einfach. Denn gegen diese erfahrenen Mannschaften ist man auch sehr oft unter Druck. Jetzt geht es zum Meisterschaftkandidaten TUS Nortorf 2.

Es waren im Einsatz: Ulli Nielsen (TW), Lasse Kaack, Finn Jürgensen, Armin Ramm, Hansi Mischke, Lutz Hausberger, Jonas Erfurt, Lorne Söth, Dirk Kassel, Jonas Lissner, Tobias Witt, Marvin Hanau und Jan David Stachg

 

Im Heimspiel am Freitagabend vor gut 40 Zuschauern gegen den TSV Gadeland 2 verloren wir mit 0:2. Es war ein klasse A-Klassenspiel mit einem guten Schiedsrichter und einem fairen Gegner auf einem tollen Platz, also beste Voraussetzungen.

Aber der Reihe nach: Die ersten 20 Minuten gehörten dem Gast aus Gadeland, der auch durch ein Eigentor verdient in Führung ging. Aber wir kamen immer besser ins Spiel und hatten auch unsere Möglichkeiten, leider worden wir nicht belohnt. So ging es mit der knappen Führung für den Gast in die Halbzeit.

Nach dem Pausengetränk ging es gut weiter. Wir spielten weiter nach vorne und hatten zu diesem Zeitpunkt leichte Feldvorteile. Ab der 65. Minute ging es dann hin und her. Leider hatten wir heute kein Glück im Abschluss. 10 Minuten vor Schluss versuchten wir noch mal alles und spielten hinten Mann gegen Mann und worden noch fast belohnt. Leider wurde kurz vor dem scheinbaren Ausgleich Abseits gepfiffen, schade Tom. Kurz vor Schluss bekamen wir noch einen Konter, zum 0:2 Endstand. Heute wäre ein Punkt verdient gewesen, der Meinung waren alle.

Es spielten: Vendrik Brandt (TW), Tobias Witt, Lasse Kaack, Tim Gesing, Henning Rehder, Armin Ramm, Jan-Patrick Jacobs, Henning Holm, Tom Junge, Lutz Hausberger, Lorne Söth, Torben Kemnitz, Malte Hildebrandt und Marvin Hanau         

TSV Aukrug II

Unsere zweite Mannschaft geht mit einem jungen, aber großen Kader 19 Spieler in die neue Saison, davon merkte   man in der langen Vorbereitung nichts, mangelhafteTrainingsbeteiligung.Trotz allem konnten wir drei Testspiele absolvieren das erste gegen SG Bargstedt/Nienkattbeck ging mit 0:4 verloren, das Zweite gegen SG Mezzen/Hennstedt konnten wir mit 5:2 gwinnen,das dritte gegen SV Langwedel ging mit 1:5 verloren. das erste Punktspiel gegen die Zweite vom SV- Boostedt verloren wir mit 7:0 die letzte Saison Punktgleich mit Nortorf  Vietze Meister war, aber nicht in der Kreisliga spielen darf, da die erste von Boostedt in der Kreisliga spielt. das Ergebnis spricht für sich.
Mit diesem sehr jungen Kader muss ich und der Verein viel Geduld haben,in der ersten Saison kann mein Ziel nur heißen vor den letzten sechs zu stehen. Trotz allem bringt es mir viel Spaß mit dieser Mannschaft zu Arbeiten. Vielen Dank an Hansi und Ulli.
PS.die Mannschaft und ich wünschen Bennet und Jonas Lissner gute Besserung und alles Gute,hoffentlich seid ihr nach der Winterpause wieder dabei.
Es waren im Einsatz: Lasse Kaack, Finn Jürgensen. Jonas Erfurt, Hinning Holm, Armin Ramm, Lorne Soeth, Tom Junge, Tim Gesing, Henning Rehder, Lutz Hausberger, Marvin Hanau, David Stachg, Davin Kreutz, Tobias Witt, Jonas Lissner, Patrick Jacobs
Vendrik Brandt, Jonas Lucka, Bennet Jacob, Hansi und Ulli

Reinhard Jacob

TSV Aukrug 2 - TS Einfeld 2 2:3, 13.04.16

TSV Aukrug 2 - TS Einfeld 2 2:3, 13.04.16
 
Im Heimspiel gegen die 2. Mannschaft vom TS Einfeld begannen wir gut und hatten gleich zwei gute Möglichkeiten durch Armin Ramm, die leider knapp am Tor vorbei gingen. Der Gast machte es besser und nutzte die erste Möglichkeit zum 0:1. Linus konnte mit einem schönen zwanzig Meterschuss in der 17. Minute ausgleichen, so blieb es auch bist zur Pause.
In Hälfte zwei begann Einfeld gut, aber wir hielten dagegen, und es wurde von beiden Seiten ein hart umkämpftes Spiel. Der Schiedsrichter hatte aber alles im Griff, obwohl dieser von den Zuschauern der Gäste unnötig beschimpft wurde. In dieser Phase gab er 6 Mal Gelb, was auch zu diesem Zeitpunkt genau richtig war. Nur so bekam man Ruhe in die aggressive Partie. In der 63. Minute ging der Gast wieder in Führung, aber Holmi, mit einem wunderschönen Freistoß Tor in der 83. Minute, glich wieder aus. Es sollte für uns doch diesmal reichen für einen Punktgewinn, aber ich sollte mich täuschen. In der 96. Minute zeigte der gute Schiri, wie so oft in den letzten Partien, auf den Punkt. Da müssen wir einfach cleverer werden. Dadurch verlieren wir mal wieder mit einem Tor sehr unglücklich. Alle drei Tore für Einfeld erzielte Yambo.
Es spielten: Timo Unrath, Lasse Kaack, Udo Kurth, Henning Holm, Torben Kemnitz, Armin Ramm, Tim Gesing, Tom Junge, Christian Jacobs, Linus Hausberger, Steven Niber, Marvin Hanau, Paul Burmeister, Lutz Husberger

SV Wasbek 2 - TSV Aukrug 2, 09.04.16

SV Wasbek 2 - TSV Aukrug 2, 09.04.16

In Wasbek kamen wir die ersten 15 Minuten überhaupt nicht ins Spiel, so dass Wasbek zu einigen Möglichkeiten kam. Das 1:0 für die Gastgeber bereiteten wir selber vor. In der 3. Minute spielte Rehder den Ball am 16er genau in die Füße eines Wasbeker Spielers, der völlig freistehend das Leder ins Tor schieben konnte. Ab der 20. Minute kamen wir besser ins Spiel und konnten in der 40. Minute durch Tom ausgleichen. So blieb es auch bis zur Pause.

Nach der Pause ging es hin und her, mit leichten Vorteilen für die Heimelf. Aber die beste Möglichkeit hatten wir. Nach tollem Zuspiel von Marvin stand Tom am 5er völlig frei und brauchte den Ball nur ins leere Tor schieben, aber der Ball ging am Pfosten vorbei, Wahnsinn! Und so kam es, wie in den letzten Wochen. Ein Freistoß und ein Torwart Fehler reichten Wasbek, um das Spiel zu gewinnen. Aber kein Vorwurf an diese junge Truppe. Wenn man die letzten Wochen beobachtet hat, kriegen wir nur Gegentore durch Elfmeter, Freistoß und durch eigene Fehler. Es sind kaum heraus gespielte Tore, die wir zulassen.

TSV Aukrug 2: Vendrik Brandt, Lasse Kaack, Tim Gesing, Torben Kemnitz, Patrick Jacobs, Armin Ramm, Lutz Hausberger, Henning Rehder, Steven Niber, Tom Junge, Paul Burmeister, Marvin Hanau, Davin Kreutz 

 

TSV Gadeland 2 - TSV Aukrug 2, 03.04.16

TSV Gadeland 2 - TSV Aukrug 2, 03.04.16

In diesen 90zig fairen Minuten, mit einem sehr jungen, aber guten Schiedsrichter, war es ein ausgeglichenes Spiel. Das die Heimelf mit 2 zu 1 für sich entscheiden konnte. In der ersten Minute gab es einen Freistoß aus ca. 20 Metern, der genau auf die Torwartecke gezielt war. Den muss Timo über die Latte lenken, so stand es schnell 1:0 für die Gastgeber. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht beeindrucken und spielte gut mit. Ein Lattenkopfball von Rickert und auf beiden Seiten noch einige Möglichkeiten, die nichts einbrachten. So ging es mit der knappen Führung für Gadeland in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff, es war gerade mal 1 Minute gespielt, ein Querschläger, der Nächste traf den Ball nicht und schon war es passiert, 2:0 kaum zu glauben. Was hab ich in der Halbzeit gesagt: „Einfach mal ins Aus hauen“. Aber auch das schockte uns nicht, denn wir kamen noch zu Möglichkeiten. Die größte hatte Paul allein auf dem Torwart zu, aber der konnte den Ball parieren. Wir versuchten alles. Es gelang uns auch der Anschlusstreffer durch ein Freistoßtor von Linus Hausberger. Aber auch die Heimelf kam zu Möglichkeiten. Timo musste  zweimal mit tollen Paraden klären. Nach Freistoß von der linken Seite kam Steven aus fünf Metern frei zum Kopfball, der knapp am rechten Pfosten vorbei ging. Sehr schade, aber wenn du unten stehst, kriegt man scheiß Dinger und vorne macht man sie nicht.

TSV Aukrug 2: Timo Unrath, Udo Kurth, Henning Holm, Torben Kemnitz, Lasse Kaack, Armin Ramm, Carsten Rickert, Steven Niber, Tim Gesing, Paul Burmeister, Tom Junge, Marvin Hanau, Linus Hausberger